MyPortugalHoliday.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Madeira

MyPortugalHoliday.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Madeira

1 Woche in Madeira – Vorschläge für einen siebentägigen Urlaub auf der Insel

Madeira ist ein außergewöhnliches Reiseziel und verspricht einen aufregenden und abwechslungsreichen Aufenthalt. Die Insel lockt mit einer beeindruckenden Küste, einer spektakulären Berglandschaft im Landesinneren und jeder Menge portugiesischem Charme – die ideale Kombination für einen schönen Urlaub.

Gestalten Sie Ihren Aufenthalt auf Madeira ganz nach Ihrem Geschmack: Erholen Sie sich oder begeben Sie sich auf Entdeckungstour. Zahlreiche Sehenswürdigkeiten sowie Freizeit- und Kulturangebote erwarten Sie. Dieser Reiseführer enthält verschiedene Vorschläge, wie Sie einen einwöchigen Urlaub auf der Insel verbringen könnten. Lassen Sie sich inspirieren.

 

Unsere Vorschläge für eine Woche auf Madeira

Die meisten Besucher übernachten in Funchal, der größten Stadt auf Madeira. Von dort aus unternehmen sie Tagesausflüge und erkunden so die Insel. Alternativ können Sie Ihr Hotel zwischendurch wechseln und beispielsweise in drei oder vier verschiedenen Städten übernachten.

 

 

Vorschlag für einen einwöchigen Urlaub in Funchal mit geführten Touren

Dieser Reiseablauf ist ideal für alle, deren Unterkunft sich direkt in Funchal oder in der näheren Umgebung befindet. Zur Erkundung der Insel können Sie dann ganz bequem verschiedene Ausflüge buchen.

Auf diese Weise benötigen Sie keinen Mietwagen und müssen sich nicht auf das öffentliche Verkehrsnetz verlassen. Zusätzlich werden Sie von einem kundigen Reiseführer begleitet und genießen die Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Sie müssen sich um nichts weiter kümmern.

In Funchal sind zahlreiche Touristikunternehmen ansässig, die viele ähnliche Ausflüge anbieten. Die drei Standardtouren führen Sie in den Osten bzw. in den Westen Madeiras sowie einen halben Tag nach Curral Das Freiras. Ausflüge können Sie bequem in Ihrem Hotel buchen (der Preis ist dann allerdings höher) oder bei einer der zahlreichen Vorverkaufsstellen in Funchal.

Folgenden Reiseablauf schlagen wir vor:
Tag 1 – Funchal und Monte. Erkunden Sie die Altstadt sowie das Hafenviertel in Funchal. Fahren Sie mit der Seilbahn hinauf nach Monte und sausen Sie mit einem Rodelschlitten hinab ins Tal. Diesen Tag können Sie ganz ohne fremde Hilfe gestalten.

Tag 2 – Eintägiger Ausflug in den Westen Madeiras. Bei den meisten Touren besuchen Sie Câmara De Lobos, die Felsformation Cabo Girão, den Aussichtspunkt Encumeada, Porto Moniz sowie Sao Vicente. Dies wird ein langer Tag mit ganz viel Spaß und Abwechslung!

Tag 3 – Halbtägiger Ausflug ins abgeschiedene Dorf Curral Das Freiras, das früher als Zufluchtsstätte bei Piratenangriffen diente.

Tag 4 – Eintägiger Ausflug in den Westen Madeiras nach Camacha, Pico do Arieiro, Ribeiro Frio, Santana, Faial und Machico.

Tag 5 – Tagesausflug auf die Insel Porto Santo. Die trockene Insel Porto Santo erreichen Sie ab Funchal in zwei Stunden mit der Fähre. Dort befindet sich einer des besten Strände des Madeira-Archipels. Einen Reiseführer für einen Tagesausflug nach Porto Santo finden Sie hier.

Tag 6 – Eine organisierte Wandertour entlang des malerischen Levada-Pfades. Diese Wege führen an den Wasserläufen entlang, die angelegt wurden, um Wasser aus dem nasseren Norden der Insel in den trockenen Südosten Madeiras zu leiten.

Tag 7 – Eine Bootsfahrt ab Funchal entweder zur Inselgruppe Ilhas Desertas oder zur Beobachtung von Delfinen

Insidertipp – Die Größe der verwendeten Fahrzeuge ist saisonabhängig und richtet sich nach dem Beliebtheitsgrad der Tour. Wenn Sie Ihre Ausflüge gern in einer kleineren Gruppe (8-12 Teilnehmer) erleben möchten, fragen Sie bei der Buchung ausdrücklich danach.

Hinweis – Einige Touristikunternehmen haben einen Wochenplan für Levada-Wanderungen erstellt. Jeden Tag wird auf einem anderen Weg gewandert. Schauen Sie sich bei Urlaubsbeginn diesen Wochenplan sowie die Wetteraussichten an und buchen Sie dann die Wanderung, die für Sie am besten geeignet ist.

Vorschlag für einen einwöchigen Urlaub in Funchal mit individuell geplanten Ausflügen

Dieser Reiseablauf richtet sich an alle, die unabhängig die Insel erkunden möchten, ohne sich den Beschränkungen einer Reisegruppe auszusetzen. Der öffentliche Personenverkehr auf Madeira ist sehr günstig. Sie werden wesentlich weniger dafür ausgeben als für professionell durchgeführte Ausflüge.

Öffentliche Verkehrsmittel verkehren allerdings nur auf bestimmten Strecken. Insofern empfiehlt es sich, dass Sie sich bei der Planung Ihrer Ausflüge an den Angaben auf der Website des Busunternehmens Rodoeste (https://www.rodoeste.com.pt/). orientieren. Alternativ bietet es sich an, sich ein Auto zu mieten..

Die interaktive Karte zeigt unseren vorgeschlagenen Reiseverlauf:

Wir schlagen folgenden Reiseablauf vor:
Tag 1 – Erkunden Sie Funchal und Monte – Verbringen Sie diesen Tag wie in unserem ersten Vorschlag bzw.

Tag 2 – Tagesausflug nach Câmara De Lobos sowie zur Felsformation Cabo Girão. Câmara De Lobos ist ein traditionelles Fischerstädtchen mit farbenfrohen Fischerbooten, die an den Steinstränden festmachen. Bei Cabo Girão handelt es sich um die höchsten Felsen Europas, von denen es 590 m in die Tiefe geht. Eine Fußgängerbrücke mit gläsernem Boden ragt über die Felsen hinaus.

Tag 3 – Tagesausflug nach Porto Moniz. Porto Moniz ist berühmt für seine mit Salzwasser gefüllten Lavabecken. Schwimmen Sie im warmen Meerwasser, während sich die Wellen an dem schwarzen Basaltgestein brechen. Reiseführer Porto Moniz

Tag 4 – Wanderung zwischen Pico do Arieiro und Pico Ruivo. Dieser wunderschöne Bergpfad verbindet den dritthöchsten Gipfel mit dem höchsten auf Madeira. Unterwegs bietet sich Ihnen eine beeindruckende Landschaft.

Tag 5 – Tagesausflug auf die Insel Porto Santo. Auf Porto Santo können Sie nicht nur an einem traumhaften Strand entspannen. Es erwarten Sie zudem herausfordernde Wanderwege, reizende Dörfer und anspruchsvolle Strecken für Radtouren im Gelände.

Tag 5 (Alternative mit einem Mietwagen) – Erkunden Sie den Naturpark Ribeiro Frio sowie die Städte Santana, Porto da Cruz und Machico.

Tag 6 – Tagesausflug nach Curral Das Freiras. Dieses kleine Städtchen versteckt sich in einem tiefen Tal und ist äußerst reizvoll.

Tag 7 – Tagesausflug nach Sao Vicente, die Höhlen von Sao Vicente sowie dem Aussichtspunkt Encumeada (nur mit dem Auto zu erreichen). Sao Vicente ist eine reizende Stadt inmitten steiler Täler. Weiter im Landesinneren befindet sich das größte Höhlennetzwerk Madeiras. Auf Ihrem Weg zurück nach Funchal – falls Ihnen ein Mietwagen zur Verfügung steht – sollten Sie unbedingt einen Abstecher zum Aussichtspunkt auf die Spitze des Encomienda unternehmen.

Unser Vorschlag für eine einwöchige Rundreise auf Madeira

Bei dieser Rundreise erkunden Sie alle Regionen auf Madeira. Übernachten werden Sie in Funchal, Ribeira Brava, Porto Moniz und Machico. Damit Ihnen nichts entgeht, empfehlen wir Ihnen, sich unbedingt ein Auto zu mieten. Gerade zwischen den kleineren Städten verkehren nur sehr begrenzt öffentliche Verkehrsmittel.

Tag 1 – Erkunden Sie Funchal und Monte (Übernachtung in Funchal) – Dieser Tag gestalten Sie ganz ähnlich zu den ersten beiden Vorschlägen.

Tag 2 – Tagesausflug ab Funchal nach Câmara De Lobos sowie zur Felsformation Cabo Girão (Übernachtung in Funchal). Dieser Tag entspricht Tag 2 unseres zweiten Reisevorschlags.

Tag 3 – Ribeira Brava (Übernachtung in Ribeira Brava)
Bei Ribeira Brava handelt es sich um ansehnliches Ferienresort, von dem aus Sie leicht Zugang zum Landesinneren haben. Rund um das Dorf Rabacal befinden sich wunderschöne Wanderwege.

Tag 4 – Porto Moniz (Übernachtung in Porto Moniz)
Porto Moniz befindet sich in der nordwestlichsten Spitze Madeiras. Auf dieser Seite der Insel treffen Sie auf riesige zerklüftete Berge, steile Felsen und eine üppige Vegetation. Das Städtchen ist bekannt für seine verblüffenden Lavabecken, die mit Meerwasser gefüllt sind und sich inmitten wunderschöner Gesteinsformationen befinden.

Tag 5 – São Vicente oder Ponta do Pargo (Übernachtung in Porto Moniz)
Die Ponta do Pargo bildet den westlichsten Punkt Madeiras. Die Region strotzt mit einer beeindruckenden Naturlandschaft und ist damit ideal für einen Tagesausflug ab Porto Moniz. Bei São Vicente handelt es sich um eine friedliche Küstenstadt in der Nähe der Lavahöhlen Grutas de São Vicente.

Tag 6 – Santana, Porto da Cruz und Ende der Rundreise in Machico (Übernachtung in Machico)
In Santana erwarten Sie traditionelle und bezaubernde, strohgedeckte Häuser. Die Stadt gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Weiter die Küste entlang befindet sich Porto da Cruz. Diese Region gilt als die spektakulärste auf ganz Madeira. Der Tag endet in Machico.

Tag 7 – Machico (Unterkunft in Machico)
Machico war die erste Siedlung auf der Insel. Heute bietet die Stadt eine entspannte Atmosphäre und verfügt über den besten (und einzigen) Sandstrand auf Madeira. Als kleiner Ausflug ab Machico bietet sich ein Abstecher ins verschlafenen Santa Cruz an. Dort befindet sich eine traditionelle Zuckerrohrfabrik. Alternativ empfehlen wir Ihnen eine Wanderung zur Landzunge Ponta de São Lourenço.
Machico liegt unweit des Flughafens und bildet damit den idealen Abschluss Ihrer Rundreise.

de - uk es fr

MyPortugalHoliday.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Madeira