MyPortugalHoliday.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Madeira

MyPortugalHoliday.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Madeira

Das Wetter auf Madeira und die beste Reisezeit

Madeira gilt oft als „Insel des Ewigen Frühlings“. Dies ist eine zutreffende Beschreibung, vor allem im Hinblick auf das Wetter.

Die Insel befindet sich mitten im Atlantischen Ozean. Dank des Golfstroms treten auf Madeira keine außergewöhnlichen Temperaturschwankungen auf. Die vorherrschenden Winde und hohen Berge sorgen für ausreichend Regen das ganze Jahr über.

Madeira befindet sich auf demselben Breitengrad wie Marokko, dennoch ist es im Sommer nicht so heiß wie in dem nordafrikanischen Land. Im August erreichen die Temperaturen angenehme 26 °C.

Wetter auf Madeira Temperatur

Auf Madeira treten zwei unterschiedliche Jahreszeiten auf: ein etwas kühlerer Winter mit mehr Regen (Oktober bis April) sowie ein wärmerer und trockenerer Sommer (Mai bis September).
Allerdings sind die konkreten Wetterbedingungen nicht nur abhängig von der Jahreszeit, sondern auch von Ihrem Aufenthaltsort auf der Insel.

Ein Großteil des Regens fällt in den Bergen im Inneren der Insel bzw. an der zerklüfteten Küste im Norden. Im Osten und Süden (einschließlich Funchal, der wichtigsten Stadt auf Madeira) fällt deutlich weniger Niederschlag. Im Osten der Insel, in Nähe des Flughafens, ist es zwar trockener, hier treten jedoch häufig starke Winde auf.

Fahren Sie einmal quer über die Insel und erleben Sie die heiße Sonne in Ribeira Brava, kalten Bergnebel in der Serra De Agua und einen kräftigen Regenguss in Sao Vicente. Diese unterschiedlichen Wetterbedingungen veranlassen Einheimische zu der Aussage, dass man alle vier Jahreszeiten an einem Tag erleben könne, nur indem man über die Insel fährt.

Halten wir also fest: Madeira bietet hervorragendes Wetter im Sommer (außer im Juni!). Im Winter ist es oft bewölkt und regnerisch, dennoch immer noch besser als auf dem europäischen Festland.
Verwandte Artikel: Überblick Madeira - 1 Woche auf Madeira - Madeira Top 10

Madeira Sonnenstunden Sonnenschein

Überblick: Wann lohnt sich ein Besuch auf der Insel

Januar bis März (Nebensaison) – Wolkenverhangene und sonnige Tage halten sich die Waage. Besonders in den Bergen müssen Sie allerdings immer mit kräftigem Regen rechnen.

4 Wochen nach Ostern – Zum Blumenfestival wird ganz Funchal mit unzähligen Blumen geschmückt. Zu dieser Zeit ist die Insel farbenfroh und steht in voller Blüte (eine hervorragende Reisezeit).

Juni – Es ist trocken und warm. Allerdings ist Madeira die meiste Zeit in dicke Wolken eingehüllt. Einheimische nennen dies die „Juni-Finsternis“.

Juli bis September (Hochsaison) – Warmes, trockenes Wetter sorgt dafür, dass dies die beste Reisezeit ist.

Oktober bis Dezember (Zwischensaison) – Die Chancen für kühleres Wetter sowie die Regenwahrscheinlichkeit steigen, dennoch gibt es auch immer wieder sonnige und wärmere Tage. In dieser Zeit zieht die Insel vor allem Reisende an, die dem trüben Wetter auf dem europäischen Festland entfliehen wollen.

Hinweis für den Juni: Typischerweise ist der Himmel im Juni dicht bewölkt – allerdings nicht in jedem Jahr. Falls Sie traumhaftes Sommerwetter (wie im übrigen Portugal) erwarten, um in der Sonne zu baden, werden Sie enttäuscht. Sollten Sie jedoch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten besichtigen wollen, ist dies eine hervorragende Reisezeit.

Madeira Regen Regentage

Hinweis: Diese Wetterdiagramme zeigen die durchschnittlichen Wetterbedingungen für Funchal. Hier hält sich die Mehrheit der Touristen auf. An der Küste im Norden und Westen ist es stets etwas kühler und nasser.

Die durchschnittlichen Wetterbedingungen auf Madeira

Wann ist die beste Reisezeit für einen Besuch auf Madeira?

Die beste Reisezeit ist zwischen Juli und September. In diesen Monaten ist es am wärmsten mit einer geringen Regenwahrscheinlichkeit.

Das Wetter ist warm, aber nicht übermäßig heiß – im Gegensatz zu Südeuropa. Die Temperaturen erreichen im August Höchstwerte von 26 °C (im Vergleich: 31 °C in Rom, 32 °C in Madrid). Dies ist allerdings auch die Hauptsaison, sodass sehr viele Urlauber auf die Insel kommen. Entsprechend hoch sind die Preise für Flüge und Unterkunft.

Wir kommen am liebsten zum Blumenfestival nach Madeira. Das Festival findet immer in den vier Wochen nach Ostern statt. Höhepunkt ist der Karneval (genaue Daten finden Sie in lokalen Verzeichnissen).

Madeira im Winter

Madeira bietet nicht die typische Wintersonne wie die Kanarischen Inseln oder Ägypten. Dennoch ist das Wetter deutlich besser als in Ihrem Heimatland. Je näher der Dezember rückt, desto höher ist die Regenwahrscheinlichkeit sowie die Chance auf wolkenverhangene Tage. Die Temperaturen sind aber immer noch angenehm mild.

Bei einem Urlaub im Winter sollten Sie vor allem flexibel sein. Ist es trocken und sonnig, nutzen Sie die Gelegenheit für Tagesausflüge rund um die Insel. Bei schlechtem Wetter entspannen Sie im Hotel, genießen ausgedehnte Mahlzeiten und gönnen sich die ein oder andere Poncha.

de - uk es fr

MyPortugalHoliday.com

Der beste unabhängige Reiseführer für Madeira

Madeira Home
Madeira Top 10
Madeira 1 Woche
Wetter auf Madeira
funchal Madeira
Skywalk Cabo Girao Madeira
Pico Ruivo Madeira
Pico Arieiro Madeira
Porto Moniz Madeira
Madeira Home
Madeira Top 10
Madeira 1 Woche
Wetter auf Madeira
funchal Madeira
Skywalk Cabo Girao Madeira
Pico Ruivo Madeira
Pico Arieiro Madeira
Porto Moniz Madeira